Renette Eifeler Obstwiesen e.V.

Produkte aus dem Lebensraum Streuobstwiese

Auf einer Streuobstwiese stehen im allgemeinen, großwüchsige Bäume verschiedener Obstarten, Sorten und Altersstufen in ziemlich unregelmäßigen Abständen gewissermaßen "gestreut." Typische Baumform ist der Hochstamm mit bis zu 1.80 m oder mehr Stammhöhe. Um die Streuobstwiesen in den Eifeler Siedlungen und Dörfern zu erhalten, naturnah zu pflegen und Neuanpflanzungen zu fördern, gründete sich 2002 der Verein "Renette" Eifeler Obstwiesen e.V.
Die Vereinsarbeit wird ausschließlich ehrenamtlich geleistet. Ziel ist nicht nur die Obstvermarktung der hochwertigen Früchte ohne chemische Düngung und ohne Einsatz von Spritzmitteln, sondern auch die Erhaltung der Lebensgrundlagen vieler vom Aussterben bedrohter Tier- und Pflanzenarten, die auf den Lebensraum Obstwiese angewiesen sind.

Die Biene - Das Herz einer Streuobstwiese

Folgende Streuobstwiesenprodukte werden weiter verarbeitet:
- Äpfel (für naturtrüber Apfelsaft und sortenreine Apfelbrände)
- Birnen (für sortenreine Birnenbrände),
- Zwetschge (für Zwetschgenbrand),
- Quitte (für Quittenbrand) und
- Mirabelle (für Mirabellenbrand).

00003676